Das Kult(ur)programm "Der Bunte Sommer 2017"

Auch der "Bunte Sommer 2017" präsentiert sich wiederum mit musikalischen Leckerbissen und einem ausgewählten Mix verschiedener Musikstilrichtungen.
Wir bedanken uns bei unseren treuen "Seepark-Fan's" für die zahlreichen Besuche, und hoffen, dass auch das Programm im 17. Veranstaltungsjahr gefällt.
Feiern Sie mit uns .... Sie sind herzlich eingeladen!

 

 

Kulturprogramm Bunter Sommer 2017:

 

Mittwoch, 14.Juni 2017
Start "Bunter Sommer 2017":
Party pur mit "MUM'S BEST" - the voice of Rock´n Roll!
 

Donnerstag, 13.Juli 2017
"A TRIBUTE TO TINA"
- das Beste aus unvergessenen Klassikern der Pop-Diva Tina Turner

 

Donnerstag, 27.Juli 2017 - abgesagt !!!
Boarische Gaudinacht  - "FÜNF AUF KRAUT" begeistern mit altbayerischer, alpenländischer und böhmischer Musik und Liedermacherin Roswitha Spielberger – alias „STIANGHAUSRATSCHN ROSI“ mit bayerischen Musik-Kabarett
ECHT - BOARISCH - GUAD!

Sonntag, 6.August 2017 - bereits ab 07:00 Uhr!
"6. ARRACHER SEE-KIRTA"
... traditioneller Standmarkt mit zahlreichen Fieranten am Parkplatz Seepark Arrach

 

Donnerstag, 10.August 2017
"POWER FOOL"

Keep on rockin - Songs von Künstlern von A wie AC/DC über M wie Metallica bis Z wie ZZ-Top ...
 

Donnerstag, 17.August 2017 - bereits ab 19:30 Uhr!

Aus Böhmen kommt die Musik ... "BAYRISCH-BÖHMISCHER ABEND"
...Buntes Programm mit der "Döferinger Blaskapelle",
Kinder-Tanz Gruppe aus Chodenland "Dětský chodský soubor Mrákováček", Tracht- und Musikgruppe mit 25 Mitgliedern aus dem Chodenland "Chodský soubor Mrákov" mit Dudelsack-Musik, der Kindertanzgruppe der örtlichen Trachtenvereine und den „Louburga Schuhplattler“ 
Es werden wieder böhmische Spezialitäten von der Feuerwehr Janovice und böhmisches Bier angeboten!

 

Donnerstag, 24.August 2017
Abschluss "Bunter Sommer 2017"
„GRENZVERKEHR“ - DAS Highlight
... ehemals "Party AG"- professionelle Performance, hervorragende Bühnenpräsenz und excellenter Gesang!
Zugleich Vorstellung der eigenen CD!
 

 

 

Der Beginn ist jeweils um 20 Uhr! (außer 6.8.17 und 17.8.17!)
Eintritt ist zu allen Veranstaltungen frei !!!
Änderungen vorbehalten!
Durch extrem schlechte Wetterbedingungen kann es zu Programmänderungen oder -absagen kommen! Bitte haben Sie dafür Verständnis!

 

Euer
SEEPARK TEAM ARRACH

 

 

 

 

 

 

 

 

RÜCKBLICK AUF DEN BUNTEN SOMMER 2017

 

 

 

 

Mittwoch, 14.Juni 2017

 

Auftakt Bunter Sommer 2017 mit "MUM'S BEST"

 

„Mum’s best“ rockten die Seeparkbühne ...                                      „Bunter Sommer“ geht mit erster Veranstaltung in die 18. Saison –


„Mia san a bayrische Band und spuin heit af in Oarra“ – gleich das erste Lied war Programm für „mum’s best“. Es brauchte vier Anläufe, bis die junge Gruppierung auf der Seepark-Bühne so richtig abrocken konnte. Dreimal musste in den Vorjahren ihr geplanter Auftritt leider wegen Schlechtwetter abgesagt werden. AK-Seepark-Vorsitzender Hermann Zapf jonglierte bei seiner Begrüßung mit Zahlen. Der „Bunter Sommer“ in seiner 18. Saison, die heutige Band im vierten Anlauf, unzählige Gäste, Genuss an der frischen Luft und dazu kein Eintritt – wo gibt es das in dieser Konstellation? Nur im Seepark Arrach. Und hier hatten sich Einheimische und Dauer-Seeparkgäste aus anderen Gemeinden sowie Feriengäste eingefunden. Ob sitzend an den aufgestellten Bierzelt-Garnituren, liegend im Gras oder stehend als „Zaungäste“ – der warme Sommerabend bot dazu die besten Voraussetzungen. Einen Vorschussapplaus erbat Zapf für seinen fleißigen, ehrenamtlichen Helferstab vom Seepark-Team an Grill, Schenke und Service. Dazu zählte auch Bürgermeister Sepp Schmid, der hinter dem Grill zu finden war und die begehrten „Bürgermeister-Steaks“ bruzzelte.                                                                  Erstklassiger, gitarrenlastiger Bluesrock, kraftvoll und dynamisch gespielte Grooves, mitreißende Soli – und das alles gepaart mit ansteckender Spielfreude. Eindrucksvoll demonstrierten die vier Musiker und die starke Sängerin von „mum’s best“, wie vielseitig und aktuell der Blues und Rock der 60er und 70er Jahre klingen kann. Von Hand gemacht und energiegeladen, begleitet von ungehemmter Spielfreude, wurden Klassiker der Musikgeschichte präsentiert, aber auch weniger bekannte Perlen, alles aus eigener Interpretation. Mal erdig, mal wild, oft ausgelassen und schweißtreibend, hin und wieder auch mal still und nachdenklich, stets aber intensiv mit Einsatz und Seele gespielt. Zur hervorragenden Gute-Laune-Musik zählten Songs wie „Bad moon rising“ oder „Hey tonight“ (CCR), „Old time Rock’n’Roll“ (Bob Seger), „I’m a believer“ (The Monkeys), „Blue moon auf Kentucky“ (Bill Monroe). Aber auch deutschsprachige Hits wie “Sonne in der Nacht” (Peter Maffay), “Westerland” (Die Ärzte) oder das bayerische „Schuitog“ und „Schickeria“ (Spider-Murphy-Gang) fehlten nicht im musikalischen Angebot. Ihre enge Beziehung zur Rennlady Ellen Lohr, für deren Team „JRT Racing“ man für die nötige Unterstützung im Fahrerlager sorgt, stellte das Lied „30 years of racing“ vor. Mit Songs von AC/DC, Beatles, Bryan Adams, ZZ-Top, Sheryl Crow, Rolling Stones, Status Quo, Steve-Miller-Band, Guns N' Roses und Chuck Berry bot die Band bei ihrem dreistündigen Bühnenprogramm eine hervorragende Gute-Laune-Basis zum Mit-Rocken, Abtanzen oder zum „Einfach-mal-nur-zuhören“. Aber immer mit viel Respekt zum Original.                                                                                                                                                                                                                                                                                      Unter „mum’s best“ verstecken sich die spielfreudigen Musiker Stefan „Stevie“ Späth (Keyboard, Vocals) aus Thenried, Joachim Plager („Sir Duke“) aus Neukirchen b. Hl. Blut (Back-Vocals, Bass), Josef „Seppe“ Christoph (Drums, Back-Vocals) aus Mais und Roland Breu aus Arnschwang (Gitarre, Bass-Vocals). Julia „Jules“ Ring (Vocals) aus Liebenstein begeisterte mit ihrer rockigen Stimme. Mit aktuellen Songs und Klassikern der Musikgeschichte - mal rockig, mal in ruhigeren Tönen.   

 

  

 

 

 

 

Donnerstag, 13.Juli 2017

 

Bunter Sommer 2017 mit "TRIBUTE TO TINA"

 

 

Gefühlvolle Balladen und Rocksound mit „Tribute to Tina“                      Zweite Veranstaltung des „Bunten Sommer 2017“ – Tina-Turner-Sound live am Leben erhalten ...

 


Eine der erfolgreichsten und besten Sängerinnen aller Zeiten, mehr als 180 Millionen verkaufter Tonträger, eine Vielzahl an Nr. 1 Hits, und unzählige ausverkaufte Konzerte und Tourneen. Im Alter von 69 Jahren hat sie ihre letzten Konzerte absolviert. Tina Turner hat die ganze Welt erobert, und bleibt für immer unvergessen. Eine überzeugende Hommage an die legendäre Rocklady, die mit Leidenschaft, Sexappeal, Temperament und charismatischer Stimme sich zur „Grande Dame“ des Musikbusiness entwickelt hat, lieferte die Coverband „Tribute to Tina“ bei ihrem Auftritt im Arracher ab Seepark                                                                                                                                                                                              Die zweite Veranstaltung des „Bunten Sommer 2017“ musste wegen der zwar sonnigen, aber in Wassernähe doch kühlen Witterung Abstriche hinnehmen. Die Besucheranzahl war eher verhalten, als Hermann Zapf, Vorsitzender des AK-Seepark, seine Begrüßung vornahm. Dank sagte er nicht nur allen Feriengästen und Stammgästen, sondern vor allem auch dem ehrenamtlichen Helferstab, die „ohne Wenn und Aber, ohne Mark und Pfennig“ ihre Arbeit versehen.  
Groovige E-Gitarrenriffs begleiteten das Erscheinen des Regensburger Musikprojektes um Schlagzeuger Mauro Ciccarelli. Die sechs Musiker des Profiensembles, allen voran Frontfrau Caroline Röske, legten sich mächtig ins Zeug, um sich und ihr Publikum bei diesen Temperaturen möglichst schnell warm zu machen. Dabei sprang bereits nach den ersten Turner-Tönen der Funke auf die jungen und älteren Zuhörer über. „Servus Arrach“, sagte die temperamentvolle, zierliche junge Sängerin Röske, die die unvergesslichen Hits der Rockröhre mit spürbarem Enthusiasmus und viel eigenem Temperament hörbar machte und mit einer Stimme, bei der man bei geschlossenen Augen das Original vermutete.                                                                                                                                                    Was dann folgte, war eine emotionsgeladene Reise durch die fünf vergangenen Jahrzehnte der Musikgeschichte mit den größten, unvergesslichen Hits von Tina Turner, gespielt von einer Band, die die verschiedensten Facetten einer einzigartigen, faszinierenden Künstlerin bestens hervorhob. Unterstützt wurde sie dabei von Christian Bambauer (Saxophon), Claus Bächer (Keyboard), Andreas Mederl (Trompete), Felix Wenz (Bass), dem Rötzer Ausnahmegitarristen Darius Saleki (Gitarre) und natürlich Drummer Mauro Ciccarelli, der mit seinem kraftvollen Spiel das genaue Timing in die Songs setzte. Besonderen Wert legte die Band auf den echten „Turner-Klang“, der durch original Keyboard-Sounds und die wirklich authentische Turner-Stimme der Sängerin in die Perfektion getrieben wurde. Eine solide und gut eingespielte Backline sorgte für den richtigen Groove und verlieh dem Sound die nötige Tiefe und Druck. Welthits wie „Private dancer“, „Typical male“, „I can’t stand the rain“, „Addicted to live“, „Two people“, „I don’t wonna loose you“ und den Superhit Simply the Best“ oder natürlich auch alte Rock’n’Roll-Klassiker wie „Nutbush City Limits“, „River deep, mountain high“ oder „Proud Mary“ kamen hier mit einer Authenzität von der Bühne, die ihresgleichen sucht. Gleichsam eine Mischung aus neueren Titeln und nostalgischen Kultsongs, die zum Mitsingen und Mitklatschen animierten. Die mehr als zweistündige Performance war eine wohltuende Streicheleinheit der besonderen Art für Augen, Ohren und Seele mit einer Band, die absolut generationsübergreifend begeisterte und deren Leidenschaft für die Musik spürbar war.