SEEPARK ARRACH
SEEPARK ARRACH

"5. Arracher Seeweihnacht" am 15.12.2013

                                                                                                                                                                  5. Arracher Seeweihnacht verzeichnete Besucheransturm – zahlreiche Buden und Musikprogramm – Hilfe für die kleine Anna


Mit allen Wetterlagen hatte die Seeweihnacht in Arrach schon zu kämpfen: ob strengster Frost, herrliches Winterwetter oder nasses Tauwetter – in diesem Jahr lockten Temperaturen über Null Grad die vielen Besucher über das Terrain der illuminierten Buden und schön dekorierten Stände im Seepark Arrach. Schon von weitem grüßten ein großer Schneestern bei der Brücke und ein mit Lichtern übersäter Christbaum von der vielseitigen Veranstaltung, die in diesem Jahr einen Besucherrekord verzeichnen konnte. Das offizielle Geschehen wurde eröffnet durch die Grußworte von Bürgermeister Sepp Schmid und eine kurze Segensandacht von Pfarrer Franz Weber. Danach sprach das Arracher Christkind, zum zweiten Mal dargestellt von Romana Eckl, seinen bayerischen Prolog, während die vier begleitenden Engelchen Leni Winter, Eva Drexler, Anna-Maria Stahl und Selina Eckl aufmerksam lauschten. Zu jeder vollen Stunde brachten heimische Gruppen ihr Können vor. Es sangen und spielten ein Flöten-Duo der Schule, die „Stoiber-Deandln“, die Ziachkinder von Dominik Gabler und die „Bayerisch-Böhmischen“. Musikalisch erfreute erstmals die Gruppe „Cantus angelis“ mit Nadine Haimerl, Alexandra Vogl (beide geborene Schönleber aus Ottenzell) und Hans Stöberl aus Schwarzenberg. Der „Gesang der Engel“ kam gut beim Publikum an, die mit Applaus nicht sparten.                                                                                   Weihnachtliche Musik und die lodernden Flammen der Feuerschalen stimmten die Gäste aus Nah und Fern auch ohne Schnee fröhlich und verbreiteten Weihnachtsatmosphäre. Neben den örtlichen Vereinen hatten sich auch mehrere private Anbieter aufgebaut, die mit Angeboten wie Keramiksachen, Stricksachen, Perlensternen, Heudeko, Kreativem aus Naturmaterialien sowie Holzarbeiten für letzte Weihnachtsgeschenke sorgten. Zahlreich waren auch die Stände, die mit vielerlei kulinarischen Spezialtäten jeden Gaumen befriedigten. Der köstliche Duft von frischgebackenen Waffeln, Bratwürsten, Käsespätzle, Pizza, Fladenbrot sowie Glühwein und Punschvariationen zog über den ganzen Markt. Beim Besuch der lebenden Krippe tauchte der Besucher in das Geschehen der Weihnachtsgeschichte ein. Sie ließ Kinderherzen höher schlagen und war eine Attraktion für die ganze Familie. Kleine Schafe, Ponys und Esel luden zum Streicheln und Füttern ein. Die Tiere wurden vom Bayerwald-Tierpark Lohberg zur Verfügung gestellt. Eine besondere Attraktion war das überlebensgroße „Rentier Rudi“, das sich mit Begleiterin Lissy Aschenbrenner unter die Besucher mischte. Die Kinder machten große Augen und ließen sich gerne mit dem lustigen Gesellen fotografieren.                                                                                                                                                                                                                                                                                  Unter dem Motto „Wir helfen Anna“ hatte der Quirin-Weber-Fanclub seinen Verkauf von schmackhafter Feuerzangen-Bowle am Stand gestellt. Die fünf Jahre alte kleine Anna aus Ramsried ist durch eine Gehirnblutung nach der Geburt mehrfach behindert. Anna kann nicht sprechen, nicht alleine sitzen, nicht gehen und nicht gezielt greifen. Sie ist aber geistig relativ fit und versteht alles. Seit 2011 geht Anna nach St. Gunther in Cham und benötigt zur weiteren Förderung und Entwicklung einen Spezialcomputer mit Augensteuerung. Die Kosten für ein solches Gerät mit Software werden jedoch nicht über den Schulaufwand finanziert. Das aufgebaute Spenden-Schweinchen war bis zum Ende des Tages übervoll und lässt hoffen. Weitere finanzielle Hilfe kann auch über das zweckgebunden Konto des Quirin-Weber-Fanclubs, Konto-Nummer 34410, BLZ 75069110 bei der Raiba in Lam überwiesen werden. Die Aktion unterstützen auch die Raiba Lam, Alois und Sandra Schmid OHGArrach, Mercedes Benz Hirschvogel in Bad Kötzting sowie die Gemeinde Arrach. Der nochmalige Besuch des Christkindls am Abend ließ den Markt zu Ende gehen. Eine große Schar von Kindern hatte sich vor der Bühne eingefunden, um aus den Händen von Christkind oder Engelchen ein Päckchen entgegenzunehmen. AK-Seepark-Vorsitzendem Hermann Zapf gehörten die Schlussworte, der allen dankte und auf die nächste Seeweihnacht am 14. Dezember 2014 hinwies. Noch mehrere Stunden ging das bunte Treiben an den Ständen weiter, wo man sich zum Gespräch traf und gegen die Abendkälte mit wärmenden Getränken ankämpfte.  

Bericht: Regina Pfeffer

Kontakt

Bei Fragen zum ARRACHER SEEPARK oder zum LUFTKURORT ARRACH steht Ihnen gerne die Tourist-Information Arrach zur Verfügung:

 

TOURIST-INFORMATION ARRACH

Lamer Str. 78

93474 Arrach

Tel. +49 9943 1035

Fax. +49 9943 3432

 

tourist@arrach.de

Aktuelles

Aktuelles:

Erfahren Sie auch im Internet alles über den LUFTKURORT ARRACH.

Details finden Sie auf unserer Internetpräsenz www.lamer-winkel.bayern

 

Alle Meldungen

Programm Bunter Sommer 2017
Handzettel A5 BuSo 2017.pdf
PDF-Dokument [6.4 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tourist-information Arrach