SEEPARK ARRACH
SEEPARK ARRACH

Ein Rückblick auf die "Arracher Seeweihnacht 2009"

"1. Arracher Seeweihnacht"
... die Premiere ein Riesen-Erfolg

Die Organisatoren der ersten Arracher Seeweihnacht konnten sich am Sonntag, den 20. Dezember 2009 bei optimalen winterlichen Wetterverhältnissen über einen riesigen Besucherandrang freuen. Trotz der klirrenden Kälte fanden sich während des gesamten Tages unzählige Gäste aus Nah und Fern am Seeparkgelände ein. Es waren wohl die tiefen Temperaturen, die ein ständiges Kommen und Gehen heraufbeschworen.
An den vielen Feuerstellen wurde den Anwesenden aber der Aufenthalt erträglicher gestaltet. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch eine kurze Segensandacht von Pfarrer Franz-Xaver Weber. Anschließend begrüßte Bürgermeister Sepp Schmid die Besucherschar und bedankte sich bei dieser Gelegenheit ganz besonders beim Seeparkausschuss, der nicht nur die Idee zu diesem Christkindlsmarkt hatte, sondern auch die Organisation übernahm und viele Stunden Arbeit in die Verwirklichung des Projektes steckte. Ebenso seien hier die vielen weiteren Helfer, die mitwirkenden Vereine sowie die privaten Anbieter zu erwähnen, da sie gleichermaßen einen großen Anteil am Gelingen hätten. Danach betrat das Christkindl (Lena Aschenbrenner) mit seinen Engeln (Marina Aschenbrenner, Barbara Geiger, Selina Brey, Nadine Eckl) die Bühne und richtete mit einem in allen Belangen überzeugenden Auftritt seinen bayerischen Prolog (in gedichtform) an das Publikum. In der Folge lief ein musikalisches Rahmenprogramm ab, bei dem sich jede volle Stunde die Wolfgangsspatzen, die Flötengruppe der Schule, das Regental Gsangl, die Verserlschreiberin Marion Brandl, der Kirchenchor, die lustigen Fünf, die Gruppe "3 Samma" sowie Lisa und Philipp Schmid, abwechselten. Auch eine lebende Krippe mit Maria (Franziska Amberger) und Josef (Tobias Pfeffer), den Hirten und einigen Tieren (Esel und Ziegen) war zu bestaunen.
Nach Einbruch der Dunkelheit trat das Christkind zum zweiten Mal in den Vordergrund, um seinen Prolog zu wiederholen und Geschenke an die Kinder zu verteilen. Zu späterer Stunde zeigten sich noch gruselige Gestalten aus Engelshütt, um auf ihre Raunacht am kommenden Wochenende aufmerksam zu machen. Bereits geraume Zeit vor dem geplanten Ende der Seeweihnacht waren die zahlreichen Glühwein- und Brotzeitstände, trotzdem dass sich einige der Anbieter schon während des Nachmittags mit Nachschub eingedeckt hatten, schier ausverkauft. Zusammen mit den privaten Anbietern, die kunsthandwerkliche Erzeugnisse wie beispielsweise Holzfiguren, Perlenarbeiten oder Ledertaschen sowie Selbstgebasteltes und Vieles mehr anboten, zählte man an die 20 Buden, die sich an diesem Tag wohl nicht über schlechte Geschäfte beklagen konnten. Der Veranstalter war auf jeden Fall über den riesigen Erfolg der Veranstaltung hocherfreut und plant deshalb auch im kommenden Jahr (Sonntag, 19. Dezember 2010) eine Wiederholung.

Kontakt

Bei Fragen zum ARRACHER SEEPARK oder zum LUFTKURORT ARRACH steht Ihnen gerne die Tourist-Information Arrach zur Verfügung:

 

TOURIST-INFORMATION ARRACH

Lamer Str. 78

93474 Arrach

Tel. +49 9943 1035

Fax. +49 9943 3432

 

tourist@arrach.de

Aktuelles

Aktuelles:

Erfahren Sie auch im Internet alles über den LUFTKURORT ARRACH.

Details finden Sie auf unserer Internetpräsenz www.lamer-winkel.bayern

 

Alle Meldungen

Programm Bunter Sommer 2017
Handzettel A5 BuSo 2017.pdf
PDF-Dokument [6.4 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tourist-information Arrach